T-REX 450 DFC FB + Microbeast

Align T-REX 450 PLUS DFC Super Combo mit MicroBeast Wie vom Vorgängermodell bereits bekannt wird auch der T-REX 450 PLUS DFC - komplett aufgebaut. Die Combo kann mit wenigen Handgriffen an an alle Futaba S-FHSS Anlagen angebunden werden. Dieser Heli wird in der BTF-Version (Bind to Fly-Version) ohne Fernsteuerung und ohne Antriebsakku ausgeliefert. Hier kann der Pilot seine Fernsteuerung und einen 3S-LiPo Flugakku selbst auswählen. DFC Flybarless-Rotorkopf Ausgestattet mit dem neuen DFC Flybarless-Rotorkopf konnte der Schwerpunkt des Modells deutlich gesenkt werden, da der Abstand zwischen Chassis und Rotor verringert wurde. Dadurch senkt sich der Luftwidersand, das Modell ist unempfindlicher gegen Wind und der niedrigere Schwerpunkt wirkt sich positiv auf die Flugeigenschaften aus. Neue Akkuhalterung: Die neue Akkuauflage bietet auf der Oberseite Platz für den Flugakku und gleichzeitig die Möglichkeit, den Flugregler auf der Unterseite zu Montieren. Das sorgt für einen strukturierten Elektronikeinbau Servobefestigung mit Composite-Technik: Durch den Einsatz modernster Composite-Carbon-Technik ist der Servohalter fest mit dem Kohlefaser-Seitenteil verbunden. Somit ist es möglich die Servos ohne Gegenlager einzuschrauben. Taumelscheibe: Speziell für der DFC-Rotorkopf wurde eine neue CCPM Taumelscheibe entwickelt. Auch die beiden Lagerböcke der Hauptrotorwelle sind überarbeitet und optimiert worden. Aufnahmeplatte für Kreisel und Heckservo: Das Heckservo ist zu gunsten des Schwerpunktes im hinteren Teil des Chassis montiert. Die Aufnahme für das Heckservo und das FBL-System kann mit wenigen Handgriffen entfernt werden.Neue Bodenplatte Die Chassis-Bodenplatte wurde neu konstruiert. Dabei wurde eine Öffnung eingearbeitet, die den Zugang zum Flybarless-System ermöglicht um Einstellung vorzunehmen. Heckausleger: Das robuste Kunststoff Leitwerk schützt den Heckrotor wirkungsvoll vor Beschädigungen bei Bodenkontakt. Die Abstrebung des Heckrohr wurde nach hinten verlängert. Heckrotor: Der Heckrotor wird zuverlässig über einen Riemen angetrieben. Zur präzisen Umsetzung der Steuerbefehle sind auch beim T-Rex 450 Plus DFC Heckrotor Blatthalter aus Aluminium verbaut. Wurde umgebaut für starren Antrieb Leistungsstarker Brushless-Motor: Der 450MX Brushless-Motor (3400 kV) verfügt mit dem gerippten Motorgehäuse und dem integrierten Lüfterrad über eine sehr effiziente Eigenkühlung. Dadurch ist der Motor deutlich leistungsstärker als sein Vorgänger. Betriebsspannung: 11,1 V Max. Stromaufnahme: 46 A / 68 A (5 sec) Leistung: 500 W / 730 W (5 sec) Abm (Ø x L): 29,2 x 38 mm Welle: 3,5 mm Gewicht: 83 g RCE-BL35P Brushless-Regler (wurde getauscht auf Kontronic Jazz 40-6-18): Der bewährte 35A Flugregler ist mit einem leistungsstarken BEC-System (3 A Dauerstrom / 5 A kurzzeitig) ausgestattet um den Anforderungen moderner Flybarless-Systemen gerecht zu werden. Betriebsspannung: Max. 16,8 V Dauerstrom: 35 A Abm: 58 x 22 x 11 mm Gewicht: 30 g (inkl. Kabel)Flybarless System Das neue 3GX-MRS Flybarless System hat einen integrierten S-FHSS Empfänger. Dadurch ist die Verkabelung und das Gewicht auf ein Minimum reduziert. Alle Einstellungen sind werkseitig vorgenommen, das Setup funktioniert aus der Schachtel herraus. Technische Daten: Hauptrotordurchmesser ca.: 715 mm Heckrotordurchmesser ca.: 158 mm Fluggewicht ca.: 584 g Länge ca.: 634 mm Höhe ca.: 205 mm RC-Funktionen Roll Nick Heckrotor Pitch Motordrehzahl

IMG_1343

Taumelscheibenservos:
Savox SH-0253 Super Speed Micro Digital Servo.
Features:

  • Over-spec refined design out performs ordinary micro size servos.
  • The metal case design looks good and allows for cooler and smoother operating temps.
  • Metal gears forms a solid framework for precise control and operation.
  • Strict production and quality control of plastic components ensure quality construction.
  • Our servos are totally green – from materials to production, these servos are environmentally friendly.
  • Ideal for CCPM and Rudder on 450 class heli's and Park Flyer Airplanes.

Dimensions(mm): 22.8X12.0X25.4
Weight(g): 13.6
Speed(@4.8V sec/60): .13
Torque(@4.8V oz-in): 25.0
Speed(@6.0V sec/60): .09
Torque(@6.0V oz-in): 30.6
Gear: Metal & Plastic
Bearing: 1BB
Case: Aluminum
21 Tooth Spline
Frequency: 200-250hz
Pulse Width Frequency: 1520

Heckservo:
Align DS525M Digital Servo. This metal gear servo features an aluminum middle case and 10 bits of signal resolution making it ideal for the T-REX 500 class in the cyclic or rudder position.

Features:
Coreless Motor Design for fast speed, high efficiency, and low power consumption
10 Bits signal resolution for smooth movements
Response time of 0.08s/60°. High rigidity metal gears with high precision and durable structure characteristics
Aluminum alloy mid case construction for instantaneous heat dissipation, maintaining servo’s high efficiency
Supports digital and analog control signal
Powerful and precise servo suitable for T-Rex 500 CCPM cyclic and rudder servo use
Specifications:

Torque:
@ 4.8V: 33.3oz-in (2.4kg-cm)
@ 6.0V: 41.6oz-in (3.0kg-cm)
Speed:
@4.8V: 0.08sec/60°
@6.0V: 0.06sec/60°
Voltage: DC 4.8-6V
Temperature Range: -4°F ~ 140F° (-20°C ~ +60°C)
Dimension: 35.1x15.1x29mm
Weight: 29g
Band: 1520μs standard band
Frequenz: 333 Hz

Micro Beast

Technische Daten: • Betriebsspannung: 3,5 V - 8,5 V DC (Betrieb an 2-Zellen LiPo möglich) • Zul. Umgebungstemperatur: -15°C bis +40°C • Prozessor: 32Bit ARM • Analogverarbeitung: 17Bit • Sensorik: 3 MEMS Winkel-Beschleunigungssensoren • Wählbare Servo-Neutralimpulsweite: • Heck: 760μs / 960μs / 1520μs • Wählbare Servo-Impulsrate: Heck: 50 Hz / 165 Hz / 270 Hz / 330 Hz / 560 Hz Taumelscheibe: 50 Hz / 65 Hz / 120 Hz / 200 Hz • Taumelscheiben Typ einstellbar: Mechanisch / 90° / 120° / 140° / 140° (1:1) • Serieller Pulseingang: PPM / S-BUS / SRXL / Spektrum-Satellit Abmessungen: 34 x 25 x 13,5 mm Gewicht ohne Kabel: ca. 20 g

IMG_1344

Flugtagebuch:
3. Oktober 2015

Heute war der zweite "Einflug"tag für den Heli 450 T-Rex Pro mit Microbeast 3.0.12

Gestern hat das Heck sehr stark horizontal gependelt, was mich den Erstflug abbrechen liess und ich die Einstellungen für das Heck neu überarbeitet habe.

Zuerst wurde die Hecksensibilität auf einen Drehregler gelegt.

IMG_1359

Dann wurde auf 40 % reduziert (zwischen 35 und 40 % ist ein guter Wert für das Microbeast)

IMG_1358

Am Microbeast kann dann die Hecksensibilität stufenlos geregelt werden.

IMG_1360

Dafür leuchten die Dioden "A" (für 0 %) bis "N" (für 100 %) auf. Da wir auf 40 % in der Steuerung reduziert haben, erreichen wir maximal die Dioden von "A" bis "G" - somit kann keine Fehlsteuerung im Flugbetrieb passieren.

 

Auf dem Video sieht man die Funktion des Drehreglers, begrenzt auf 40 % (nach links gedreht im Holding Head Modus - erkennbar an der blauen LED am Microbeast. Nach rechts gedreht würde violett leuchten, was den NORMAL Modus bedeudet - Anfänger und wenig Fortgeschrittene fliegen aber immer im Holding Head, weil es eben stabiler ist). Beim Regeln wird die Einstellung auf dem Microbeast an den LEDs "A" bis "G" (weil 40 %) angezeigt. Beim Einfliegen sollte die Einstellung maximal bei "F" oder "G" liegen. Mehr dazu im Handbuch.

Mit meiner Einstellung "E" auf dem Heck konnte ich heute bei Windstärke 25 kmh mit dem 450er dennoch ein sehr stabiles Heck fliegen.

Beim Landen war es herausfordernd, gerade wegen der Windböen, die den Heli immer wieder hoch getragen haben - aber letztlich ging alles gut und der Heli steht heil im Regal.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.